Flatterulme: Waldbauern, Jäger und Landwirte pflanzen Baum des Jahres

10. Oktober 2019

Eine Flatter-Ulme haben Waldbauern, Landwirte und Jäger am Dienstag an der Werse in Beckum gepflanzt. Den Baum des Jahres 2019 wollen sie als „Brücke“ verstanden wissen zur urbanen Gesellschaft, um wieder mehr Kenntnisse über  Zusammenhänge in der Natur zu vermitteln. „Die wenigsten Bürger wissen, dass ein stillgelegter Wald eine CO2-Bilanz von Null hat. Nur wenn wir den Wäldern Holz entnehmen und verarbeiten, bleibt CO2 gebunden“, so Franz Freiherr von Twickel als Vorsitzender der Waldbauern. Im Kreis Warendorf sind 13 Prozent der Fläche bewaldet. Nicht viel, wie der Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer betont: „Die Wertschöpfung eines Baumes fängt eigentlich erst nach etwa 30 Jahren an. Bei Eichen sind es sogar 130 Jahre. Das Nadelholz hat inzwischen große Probleme. Wir müssen die Zusammenhänge unseres Ökosystems der Gesellschaft wieder näher bringen“, so Ulrich Bultmann. Auch für die Bürgermeister im Kreis ist Aufforstung inzwischen ein Thema, wie Dr. Karl-Uwe Strothmann als deren Sprecher betont. „Wir müssen darüber nachdenken, ob, wo und welche Bäume wir neupflanzen, oder wann wir der Natur die Möglichkeit geben, sich selbst zu entwickeln“. Die jungen Bäume werden durch die Jäger gegen Wildfraß geschützt, wie der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Josef Roxel, zusicherte. Künftig soll jedes Jahr in einer der 13 Kreiskommunen ein Baum des Jahres gepflanzt werden.

Foto: Pflanzten die Flatter-Ulme am Hof Tüttinghoff in Beckum direkt neben dem Radweg entlang der Werse (v.li.): Ulrich Kröger (Hegeringleiter Beckum), Heinz-Josef Heuckmann (Fachbereich Umweltamt), Josef Schumacher (Ortsverbandsvors. Beckum), Christoph Tentrup-Beckstedde (Ortslandwirt), Hermann-Josef Schulze-Zumloh (Vors. Landwirtschaftlicher Kreisverband), Hubert Raring (Ortsverbandsvors. Vellern-Neubeckum), Dr. Matthias Quas (Geschäftsführer Landw. Kreisverband), Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, Franz Freiherr von Twickel (Vors. Waldbauernverband), Josef Roxel (Vors. Kreisjägerschaft), Markus Degener (Niederwildbeauftragter), Ulrich Bultmann (Geschäftsführer LWK-Kreisstelle), Sophia Holste (WLV).  

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …