Wasser- und Bodenverbände in Westfalen-Lippe bestimmen ihre Führung

13. Juli 2018

Johann Prümers zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt

Münster <wlv> Am heutigen Freitag fand auf Gut Havichhorst bei Münster die konstituierende Sitzung des am 26. April diesen Jahres gegründeten Landesverbandes der Wasser- und Bodenverbände Westfalen-Lippe statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt der Sitzung war die Wahl des Vorstands, in dem je ein Vertreter der Wasser- und Bodenverbände aus jedem Kreis in Westfalen-Lippe mit solchen Verbänden vertreten ist.

Folgende Personen wurden in den Vorstand gewählt:

  • Karl-Ludwig Meyer zu Stieghorst (Bielefeld)
  • Hubert Hüging (Borken)
  • Hubertus Hölper (Coesfeld)
  • Dieter Blume (Minden-Lübbecke)
  • Freiherr Bernhard von Weichs (Höxter)
  • Josef Beringmeier (Paderborn)
  • Ludger Belmann (Soest)
  • Hermann Lüttmann (Lippe)
  • Heiner Stattmann (Warendorf)
  • Johann Prümers (Steinfurt)
  • Karl-Josef Stertmann (Münster)
  • Rudolf Aßkemper (Recklinghausen)
  • Heinrich Schulte-Witten (Unna)


Zum Vorsitzenden des Vorstandes bestimmten die Delegierten Johann Prümers.

Im neuen Landesverband wollen die Verbände, die insbesondere für die Unterhaltung und den Ausbau von Gewässern verantwortlich sind, ihre Kräfte für die Erfüllung ihrer aktuellen und künftigen Aufgaben bündeln. 

Die Wasser- und Bodenverbände schaffen durch die Sicherung eines ordnungsgemäßen Wasserabflusses in Flüssen und Bächen die Grundlage für eine wirtschaftliche und sichere Nutzung des Umlandes durch Landwirtschaft, Gewerbe und Wohnsiedlungen. Zudem wird die naturnahe Entwicklung und Umgestaltung der Gewässer zu einer immer wichtigeren Aufgabe.

Das Foto zeigt die Mitglieder des neu gewählten Vorstands mit dem Vorsitzenden Johann Prümers (vorne links).

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …