Bauernpräsident Röring gibt Amt 2020 auf

12. Juni 2019

Bauernpräsident Johannes Röring hat auf der heutigen Sitzung des Landesverbandsausschusses angekündigt, sein Amt Anfang 2020 zur Verfügung zu stellen.

Röring wortlich:

„Nach intensiver Diskussion in der letzten Klausurtagung mit den Kreisverbandsvorsitzenden und in Beratungen mit meiner Familie und Bekannten habe ich mich dazu entschlossen, im März 2020 von meinem Amt zurückzutreten.

Ich tue dies in Dankbarkeit für die dann acht Jahre, die ich als WLV-Präsident dienen durfte. Der Abschied fällt mir auch deshalb nicht schwer, weil ich der Überzeugung bin, dass ich drei Projekte erfolgreich vorantreiben konnte, die mir in meinen Amtszeiten sehr am Herzen lagen. Dies waren der Aufbau der Initiative Tierwohl (ITW) auf Bundesebene, die Initiierung der „Offensive Nachhaltigkeit“ des WLV und die Stärkung der Strukturen für eine bäuerliche Kommunikation (Landwirt schafft Leben!).

Für die Arbeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages und insbesondere für die Menschen in meinem Wahlkreis steht dann mehr Zeit zur Verfügung.“

 Seit 2012 fungiert er als Präsident der Interessenvertretung der Landwirte in Westfalen-Lippe. Im März 2020 soll bei der Verbandsauschusssitzung sein Ehrenamt neu besetzt werden. „Nach intensiver Diskussion in der letzten Klausurtagung mit den Kreisvorständen und in Beratung mit meiner Familie und Bekannten, habe ich mich dazu entschieden, im Frühjahr 2020 von meinem Amt zurückzutreten.“

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …